Menü überspringen
Sprache | Language:

Fördertech­nik für die Druck- und Papierindustrie 

Die Druckin­dus­trie nimmt einen hohen Stel­len­wert in ein­er mod­er­nen Indus­triege­sellschaft ein. Auch im Zeital­ter des Inter­nets, der Smartphone‑, SMS- und E‑Mail-Kom­mu­nika­tion haben die Tageszeitun­gen immer noch einen hohen Anteil an der Infor­ma­tion­süber­mit­tlung von Nachricht­en jeglich­er Art. Die Her­stel­lung von Büch­ern, die gesamte Lit­er­atur mit all ihren ver­schiede­nen The­menge­bi­eten, ist ohne die Druckin­dus­trie nicht vorstell­bar. Ganze Papier­stapel wer­den auf Trans­portein­rich­tun­gen in lin­ear­er und bei Bedarf auch in kur­ven­för­miger Bewe­gung trans­portiert. Zum Teil müssen diese Stapel während des Trans­ports auch gewen­det wer­den. Ist die Beförderung über Kur­ven notwendig, kom­men konis­che Tra­grollen zum Ein­satz. Mit deren Hil­fe kön­nen auch in gewis­sen Gren­zen Kur­ven mit vari­ablen Kur­ven­ra­di­en gefahren werden.

Förder­band Druck­erei mit beson­deren Herausforderungen

Ein Mit­tel­stands Unternehmen stellt Stapel­wen­der für die Druckin­dus­trie her und benötigt für eine Zuführein­rich­tung geeignete Tra­grollen. Diese sollen wartungsarm sein und eine sta­bile Aus­führung aufweisen. Die beson­deren Her­aus­forderun­gen waren hier durch einen Non-Stop-Prozess unter Schw­er­las­tan­wen­dung gegeben, welche den Ein­satz von Präzi­sion­slagern erforder­lich macht­en. Zusät­zliche The­matik war die Bewäl­ti­gung der Stauben­twick­lung während des Betriebes. Dieser Auf­trag erforderte einen kom­plet­ten Aus­tausch des Förder­sys­tems mit Umrüs­tung der Zuführuein­rich­tung auf unsere Tra­grollen. Geeignete Tra­grollen sind hier die Son­der­rollen der Serie 45, eine ver­schweißte Aus­führung mit dop­pel­tem Zah­n­radantrieb Z=12. Die Rohrabmes­sun­gen betra­gen bei dieser Aus­führung 63,52,9 mm, mit Achsaus­führung gesichert und SW. Die Lagerung ist bei­d­seit­ig abgedichtet als 2RS-Aus­führung. Die Rol­len­bö­den wur­den als gekülpte Vari­ante aus­ge­führt und entsprechen somit der Serie 25. Die Abwick­lung dieses Auf­trags erfol­gte mit Pro­duk­ten unseres Stan­dard­sor­ti­mentes, mit zusät­zlichen Abwand­lu­gen. Nach Abstim­mung und Erläuterung durch die Tech­nikabteilung kon­nte mit der Auf­tragsab­wick­lung begonnen wer­den. Der erforder­liche Zeit für den gesamten Umbau des Trans­port­sys­tems betrug ca. 6 Wochen.

Tra­grollen für Förder­band Druckerei

Tra­grollen der Serie 45 mit jew­eils dop­pel­tem Zah­n­radantrieb sind für mit­telschwere bis schwere Fördergüter geeignet. Die Tragkraft dieser Serie beträgt pro Rolle max. 100 kg.

Neben der bei diesem Auf­trag ver­wen­de­ten Achsaus­führung SW (ste­ht für Schlüs­sel­weite), sind weit­ere Achsaus­führun­gen erhältlich

IGM (mit Innengewinde),

M (Außengewinde mit Sechskantmutter),

AGM (Außengewinde),

GL (glat­te Aus­führung ohne Gewinde),

FA (Fed­er­aus­führung).

Jede Achsaus­führung hat ihre indi­vidu­ellen Eigen­schaften und Vorzüge. Welche davon let­z­tendlich am besten geeignet ist und aus­gewählt wird, hängt vom jew­eili­gen Anwen­dungs­fall ab.

Wir führen an den Tra­grollen keine Wartungsar­beit­en durch und bieten unseren Kun­den dies­bezüglich auch keine Ser­vicev­erträge an. Die Tra­grollen stufen wir als Ver­schleißteile ein. Wir bieten unseren Auf­tragge­bern als Aus­gle­ich eine vor­beu­gende Bevor­ratung von Tra­grollen zur Men­gen­sicherung an. Dies ver­sichert dem Kun­den, dass es länger­fristig zu keinen störungs­be­d­ingten Pro­duk­tion­saus­fällen kommt, welche durch defek­te Tra­grollen verur­sacht werden.

Faz­it

Schon viele unser­er Kun­den kon­nten wir von der Qual­ität unser­er Tra­grollen überzeu­gen, da diese immer zu ein­er Effizienz- und Leis­tungssteigerung im Pro­duk­tion­s­ablauf führen. In eini­gen Fällen ist es bei Aus­führung eines Kun­de­nauf­trages nicht erforder­lich, ein kom­plett vorhan­denes Trans­port­sys­tem auszu­tauschen. Teil­weise genügt der Ein­bau unser­er Tra­grollen in das beste­hende Trans­port­sys­tem. Eine solche Lösung ist dann natür­lich beson­ders kun­den­fre­undlich, da der Koste­naufwand erhe­blich reduziert wird. Es ist natür­lich auch in unserem Sinne, den Kun­den­wün­schen weitest­ge­hend ent­ge­gen zukom­men. Dabei spielt die Erhal­tung ein­er möglichst großen Flex­i­bil­ität der gesamten Trans­portan­lage eine wesentliche Rolle. Das Trans­port­sys­tem muss oft für diverse Pro­duk­te ver­schieden­er Art ver­wend­bar sein, ein Anliegen, das immer wichtiger wird.

Tra­porol stellt seinen Auf­tragge­bern die gesamte Palette sein­er Per­for­mance zur Ver­fü­gung. Diese bein­hal­tet die Ange­bot­ser­stel­lung, Pro­jek­t­bear­beitung, Bemusterung, vor­beu­gende Bevor­ratung mit den vom Kun­den gewün­scht­en Los­größen. Diese Los­größen sich­ern ihm zeit­na­he Ersat­zliefer­un­gen von Tra­grollen zu und beu­gen so möglichen Pro­duk­tion­saus­fällen durch Still­stand von Trans­port­sys­te­men vor. Unser kun­den­fre­undlich­er Ser­vice umfasst außer­dem Liefer­konzepte durch Spedi­tio­nen und Son­derver­pack­un­gen, welche Trans­ports­chä­den ver­mei­den. Unser umfassender Lieferser­vice trägt maßge­blich zu gelun­genen Geschäfts­beziehun­gen bei.

{ {messe.title }} Logo

Besuchen Sie uns vom 5.–7. Feb. auf der FRUIT LOGISTICA 2020 in Berlin.

Cookies

Um die Nutzung unserer Internetseite für Sie komfortabler zu gestalten, verwenden wir „Cookies“. Ebenfalls haben wir unsere Datenschutzerklärung aktualisiert